Home
Schöne Brust
Facelifting
Fettabsaugung
Augen lasern
Nasenkorrektur
Wellness nach Schönheitsoperationen
Bauchstraffung
Schönheitsoperationen im Fernsehen
Haarausfall/Haartransplantation
Rekonstruktive Chirurgie
Schönheitschirurgie
Impressum
e-mail me

Haarausfall/Haartransplantation


 

Wer mit jedem Tag weniger Haare auf dem Kopf hat, der kennt die vielen Scherze, die sich rund um ‚oben ohne’ drehen. Heitere Gemüter stimmen selbst mit ein, andere machen eher gute Miene zum bösen Spiel. Denn es ist gar nicht so spaßig, wenn eine Glatze entsteht. Dass die Haare ausfallen ist an sich völlig normal. Bis zu hundert Stück pro Tag sind überhaupt kein Problem, denn es handelt sich um den natürlichen Prozess, bei dem alte Haare absterben und neue nachrücken. Aber wenn es mehr sind, dann sind die Spuren und Lücken bald sichtbar und kratzen das Ego gewaltig an. In manchen Fällen hat dies Auswirkungen, die bis hin zu Depressionen und beruflicher Sackgasse führen.

Glücklicherweise kann man mit einer passenden Therapie vieles wieder zum Positiven bewegen. Wichtig ist, dass man den genauen Grund des Haarausfalls kennt. Hier gibt es nämlich jede Menge teils völlig unterschiedlicher Ursachen und was bei einem ein geeignetes Mittel ist, das Haarwachstum wieder anzuregen, löst beim anderen den Haarausfall überhaupt erst aus. Ein Hautarzt kann meist schnell bestimmen, worum es sich handelt und leitet dann die richtigen Gegenmaßnahmen ein.

Doch natürlich gibt es auch Formen, bei denen er nicht viel tun kann. Hierzu gehört der sehr verbreitete genetisch bedingte Haarverlust. Bei vielen Männern sieht man schon früh, wie sich Geheimratsecken bilden, eine Stirnglatze entsteht und es sich schließlich über die lichter werdende Tonsur fortsetzt, bis am Ende nur noch ein Haarkranz übrig ist, der immun dagegen ist. Hier hilft dann die Haartransplantation. Dies bedeutet, dass ein Spezialist aus eben diesem Haarkranz einen schmalen Hautstreifen entnimmt, sprich eine FUT Haartransplantation durchführt,  sogar einzelne Haare entnimmt, sprich wie Dr. Heitmann auf seiner Webseite Fue-haartransplantation.ch , oder aber auch Dr. Mwamba auf seiner Webseite Moderne-haartransplantation.com präsentiert, um sie dann an den anderen Stellen wieder einzusetzen und auf diese Weise eine neue Haarlinie moduliert, die dem natürlich gewachsenen Haupthaar täuschend ähnelt. Die Haare wachsen dann dort ganz normal weiter und einem Leben ohne Sorgen um das Haupthaar steht nichts mehr im Wege.

Allerdings gibt es am Markt sehr viele Haartransplantations-Anbieter und sollte sich vorher gut informieren, wer sich dann letztendlich für eine Haartransplantation entscheidt. Das Beste man holt sich mehrer Angebote für eine Haartransplantation ein, oder - alternativ - zieht einen Berater für Haartransplantation wie Andreas Krämer von Hairforlife mit in die Planung mit ein. Wer sich dann für einen Arzt entscheidet, der ausschließlich nur Haare transplantiert und nicht noch andere schönheitschirurgischen Eingriffe durchführt und welcher Arzt ebenso viel Erfahrung vorweisen kann, so werden in der Regel sehr natürlich Haartransplantations-Resultate erzielt.